Durch die Lösung technischer Produktprobleme kann die geschäftliche Leistung häufig eindrucksvoll verbessert werden, selbst dann, wenn die Probleme Jahrzehnte alt sind. Wir beraten unsere Klienten mit praktischer Technikoptimierung  und Innovationstechnik. Einige Beispiele:

• Auslegung des Gaswechsels von Verbrennungsmotoren
• Auslegung von Saugrohranlagen
• Auslegung von Komponenten eines Motorradmotors
• Auslegung eines asynchronen Kommunikationsbussystems
• Eliminierung von Zahnriemengeräusch
• Eliminierung von Undichtheit an Einspritzdüsen
• Eliminierung des Eintritts des Motornotlaufprogramms im Feld
• Eliminierung von Feldausfällen an Automatikgetrieben
• Zuverlässigkeitsverbesserung von Verbrennungsmotoren
• Komplexitäts- und Kostenreduzierung verschiedendster europäischer Drehgestelle
• Komplexitäts- und Kostenreduzierung von Kommunikationsprodukten
• Komplexitäts- und Kostenreduzierung von Automobilen, Komponenten und Teilen
• Technische Materialkostenreduzierung von 1,5% vom Umsatz

Sobald die Grundursache des technischen Problems mittels Statistischer Technik aufgedeckt ist, wird eine passende Lösung implementiert. Innovationstechnik ermöglicht die Risikominimierung für verlässliche, schnelle und effiziente Produktentwicklung und Anläufe.